Anlagentechnik / Druckgeräte
Skip Navigation Links Home Themen Anlagentechnik / Druckgeräte Richtlinie 2014/68/EU

Virtuelle Messe präsentiert:

Klicken Sie auf das Logo um die Firmenpräsentation in unserem Branchenbuch zu öffnen

Virtuelle Messe


WHG Know-how

Neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU

2014/68/EU

Die EU hat am 27.06.2014 eine neue Druckgeräterichtlinie erlassen (29.10.2014)

Die neue Richtlinie 2014/68/EU ist im Amtsblatt L 189 vom 27.6.2014 veröffentlicht worden.

Die Druckgeräterichtlinie 97/23/EG wird durch die neue Richtlinie ersetzt, die dem neuen Gesetzgebungsrahmen (New Legislative Framework - NLF) angepasst ist. Hersteller von Druckgeräten müssen ihre CE-Kennzeichnungsverfahren und die Dokumentation überprüfen und anpassen.

Zeitschiene für die neue Richtlinie:

  • 01. Juni 2015, Artikel 13:
    Die Gruppierung der Fluide zur Einstufung von Druckgeräten erfolgt verbindlich nach GHS/CLP-Verordnung 1272/2008
  • 19. Juli 2016:
    Die neue Richtlinie 2014/68/EU löst die alte Druckgeräterichtlinie 97/23/EG verbindlich ab. Alle Änderungen, die sich durch die Einführung der neuen Richtlinie ergeben, müssen ab diesem Zeitpunkt umgesetzt sein.

Was ist geblieben, was hat sich geändert?

Die Grundlagen der Druckgeräterichtlinie bleiben erhalten. Es gibt keine Änderung im Geltungsbereich der Druckgeräterichtlinie oder bei den Konformitätsbewertungsdiagrammen. In einzelnen Details ergeben sich aber Änderungen, die - je nach Unternehmen - unterschiedliche Auswirkungen haben können.

Bestehende Bescheinigungen behalten gemäß der neuen Richtlinie (Artikel 48) ihre Gültigkeit.

Die wichtigsten Änderungen

für Hersteller, Händler, Bevollmächtigte und Importeure sowie zu neuen Akteuren und Dokumentationspflicht finden Sie im netinform Wegweiser zur neuen DGRL 2014/68/EU

Hier finden Sie den Originaltext der neuen Richtlinie 2014/68/EU