Anlagentechnik / Druckgeräte

Virtuelle Messe präsentiert:

Klicken Sie auf das Logo um die Firmenpräsentation in unserem Branchenbuch zu öffnen

Virtuelle Messe


GHS Expert

Schadensfälle

Zusammenstellung verschiedener Schadensfälle mit Ursachenbeschreibung und Lösungsvorschlägen.

 

Verzögerter Bruch an verzinkten Schrauben 

In eine Versorgungsbrücke aus Stahl eingebaute verzinkte Schrauben der Qualität 10.9 versagten nach relativ kurzer Einbauzeit. 

Verzögerter Bruch an verzinkten Schrauben 

 

Korrosionsschaden an Kupferrohren 

Leckageschäden an einer aus Kupferrohren hergestellten Leitung für kaltes Trinkwasser in einem Wohngebäude.  

Korrosionsschaden an Kupferrohren 

 

Korrosionsschaden an Waschbeckenarmatur 

Die seit ca. 1 Jahr in Betrieb befindliche Armatur eines Waschbeckens im Zimmer eines Hotels versagte und war Ursache für einen Wasserschaden Die seit ca. 1 Jahr in Betrieb befindliche Armatur eines Waschbeckens im Zimmer eines Hotels versagte und war  

Korrosionsschaden an Waschbeckenarmatur 

 

Erosions-Korrosionsschaden an Rohren aus einem Dampfüberhitzer 

In einer Raffinerieanlage wird in einem Abhitzekessel Kesselspeisewasser erhitzt und der so gewonnene Dampf über einen Dampfüberhitzer wieder dem Prozess zugeführt. An Wärmetauscherrohren des Dampfüberhitzers sind während des Betriebes Schäden aufgetreten, die bis hin zum Wanddurchbruch führten. 

Erosions-Korrosionsschaden an Rohren aus einem Dampfüberhitzer 

 

Frostschaden 

An einem berippten Wärmetauscher (Kühlschlangen) traten an den 180°-Bögen Undichtigkeiten auf (Abb. 1). In den Rohren selbst wurde Wasser befördert und außen auf die Rohre wirkte Kühlmittel ein. Die Außenoberflächen im Schadensbereich wiesen korrosive Schädigungen auf. 

Frostschaden 

 

Werkstoffschädigung durch Thermoschock-Belastung 

An der Schweißnaht eines Heißdampfsammler-Austritts wurden Leckagen festgestellt. Die metallografischen Bruchflächenuntersuchungen ergaben temperaturbedingte Wechselbelastungen als schadensauslösend. Auf Hersteller- und Betreiberseite war dies jedoch nicht erklärbar.  

Werkstoffschädigung durch Thermoschock-Belastung 

 

Rohrleitungsschwingung in der Eigenfrequenz 

An einer austenitischen Steuerleitung für eine Frischdampf-Armatur eines Kraftwerkes trat an einer ungünstig ausgeführten Schweißnaht nach ca. 3 Betriebsjahren eine Leckage auf, die zum Abschalten der Anlage führte.  

Rohrleitungsschwingung in der Eigenfrequenz 

 

Optimierung einer Schweißnaht-Ausführung 

Nach einigen Jahren Betriebszeit traten an den vertikalen Säulenführungen einer rollengeführten Regal-Bedieneinrichtung Risse an der senkrechten Längsschweißnaht auf.  

Optimierung einer Schweißnaht-Ausführung 

 

Reduzierung von Schwingungen 

Auf den Sitzbänken des hinteren Sonnendecks eines Ausflugs-Schiffes ergaben sich bei bestimmten Fahrzuständen starke Schwingungen, welche von den Fahrgästen als störend empfunden wurden.  

Reduzierung von Schwingungen 

 

Lochkorrosion 

Die um das Foyer eines Gebäudes umlaufende Regenrinne aus Aluminiumblech wies nach etwa zweimonatiger Einbauzeit Leckagestellen auf (vergl. Abb. 1), die zu Wassereinbrüchen in die Räumlichkeiten des Foyers am Bauwerkes führten  

Lochkorrosion 

 

Schäden durch den Start-/Stopp-Betrieb 

An den Guss-Lagerrollen eines großen rotierenden Trommel-Trockenofens für Holzspäne brachen große Teile ab. Damit musste der Betrieb eingestellt werden und es bestand gleichzeitig die Gefahr eines Absturzes des zylinderförmigen Ofens auf das Betriebsgelände.  

Schäden durch den Start-/Stopp-Betrieb 

 

Bestimmung der Restlebensdauer mittels Kriechdehnung 

Nach 2 Jahren Betriebszeit waren an den Rundnähten einer Brennkammer für Kohlenstaub Risse festgestellt worden. Sie wurden ausgeschliffen und der Betrieb wieder aufgenommen. Da als Schadensursache eine Rissbildung aufgrund einer Kriechbelastung nicht auszuschließen war, sind Kriechdehnungsmessungen  

Bestimmung der Restlebensdauer mittels Kriechdehnung 

 

Werkstofffehler 

Kupferrechteckprofile werden miteinander verschweißt und über unterschiedliche Radien zu Ringen verformt. Dabei treten spröde Brüche in der Wärmeeinflusszone der Schweißnähte auf.  

Werkstofffehler 

 

Schweißnahtfehler 

An einem Rohr (Abmessung 40“) hat im Lastwechelversuch die Rohrrundnaht vorzeitig versagt. Die Ausbildung der Decklagenschweißung ließ keinen offensichtlichen Zusammenhang zwischen Schaden und Schweißung erkennen.  

Schweißnahtfehler 

 

Schwingbrüche an einem Druckgasbehälter  

An einem Druckgasbehälter für Erdgas, der als Fahrzeugtank eingesetzt wird, sind bei Lastwechselversuchen frühzeitig Risse im Bereich des zylindrischen Mantelteiles aufgetreten. Der Druckbehälter selbst besteht aus einem Aluminiumliner, dessen Außenoberfläche mit GKF-Material umwickelt verstärkt ist 

Schwingbrüche an einem Druckgasbehälter  

 

Reduzierung von Spannung/Dehnung 

Nach 3 Betriebsjahren wurden auf der Innenseite eines Speisewasserbehälters Risse festgestellt, deren Tiefe ca. 25 % der Wanddicke betrug.  

Reduzierung von Spannung/Dehnung 

 

Tankfahrzeug mit Dehnungsmessstellen 

Zur Reduzierung des Eigengewichtes bzw. zur Erhöhung der Nutzlast sollten Dehnungsmessungen den experimentellen Nachweis einer ausreichend sicheren Bemessung des Tankfahrzeuges erbringen  

Tankfahrzeug mit Dehnungsmessstellen 

 

Dauerschwingbrüche an Schweißnähten von Bündelrohren 

Ein bereits bestehendes kommunales Heizkraftwerk wurde um einen Großwasserraumkessel mit Erdgas-Leichtöl-Feuerung erweitert. Bereits nach 28 Betriebsstunden traten an 2 Schweißnähten von Rauchrohren des neuen Kessels Dauerschwingbrüche auf.  

Dauerschwingbrüche an Schweißnähten von Bündelrohren 

 

Laugeninduzierte Spannungsrisskorrosion 

In einer mit Dampf beaufschlagten Rohrleitung aus dem Werkstoff St 35.8 III sind während des Betriebes Risse quer zu Rundschweißnähten aufgetreten (Abb. 1). Die Überprüfung der chemischen Zusammensetzung der Rohrleitungswerkstoffe und des Schweißgutes ergab keine Hinweise auf die Schadensursache. 

Laugeninduzierte Spannungsrisskorrosion 

 

Zahnriemenscheibe eines Kraftfahrzeuges 

Die Zahnriemenscheibe eines Kraftfahrzeuges versagte, wobei ein Segment der Riemenscheiben aus dem Bauteil ausgebrochen ist. 

Zahnriemenscheibe eines Kraftfahrzeuges 

 

Autositzbefestigung: Schaden an einem Bauteil 

Im Versuch (Crash Test) versagte ein aus ferritischem Werkstoff kaltgebogenes Bauteil, das zur Befestigung von Autositzen eingesetzt wird. Das Bauteil hat bei vorangegangenen gleichen Versuchen den jeweils dabei aufgetretenen Beanspruchungen standgehalten. 

Autositzbefestigung: Schaden an einem Bauteil