Betriebssicherheitsverordnung
Virtuelle Messe präsentiert:

Klicken Sie auf das Logo um die Firmenpräsentation in unserem Branchenbuch zu öffnen

Virtuelle Messe


BetrSichV 3

Betriebssicherheitsverordnung: Notfallplan für Aufzugsanlagen: Übergangsfrist läuft am 01. Juni 2016 ab (20.04.2016)

Seit 01. Juni 2015 gilt die novellierte BetrSichV. Sie bringt zahlreiche Neuerungen mit sich, die Auswirkungen auf den Betrieb von Aufzugsanlagen haben.

Mit einer Übergangsfrist von 12 Monaten, also bis zum 31.05.2016, ist zu jeder Aufzugsanlage ein Notfallplan anzufertigen und dem Notdienst zur Verfügung zu stellen.

Achtung:
Für Neuanlagen, die ab dem 01.06.2015 in Betrieb gehen, muss der Notfallplan dem Notdienst bereits vor der Inbetriebnahme der jeweiligen Anlage vorliegen. Hier besteht keine Übergangsfrist! Gibt es keinen Notdienst, muss der Notfallplan beim Aufzugswärter bzw. bei der "benannten Person" hinterlegt werden.

Als Hilfestellung finden Sie hier ein Formular für einen Notfallplan, das Sie bequem an Ihrem Rechner ausfüllen, ausdrucken und verwenden können.

Bei Fragen zur BetrSichV oder zu Ihrer Aufzugsanlage wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Sachverständigen von TÜV SÜD Industrie:
Kontakt Betriebssicherheitsverordnung
Kontakt Aufzüge & Fahrtreppen

Den Originaltext der BetrSichV mit eingearbeiteten Leitlinien, die TRBS, die Gefahrstoffliste nach EU-GHS/CLP sowie zahlreiche interaktive Tools und weitere nationale und internatioale Regelwerke finden Sie auch auf unserer
Software Betriebssicherheitsverordnung Version 3