Anlagentechnik / Druckgeräte

Virtuelle Messe präsentiert:

Klicken Sie auf das Logo um die Firmenpräsentation in unserem Branchenbuch zu öffnen

Virtuelle Messe


WHG Know-how

Werkstoffe

Werkstücke im Handwerk und in der Industrie bestehen aus sogenannten Werkstoffen, also den Materialien. Diese sind von großer Bedeutung für die letztliche Qualität des späteren Fertigprodukts. Damit die Qualität der Werkstoffe sichergestellt werden kann, werden diese im Rahmen einer Werkstoffprüfung untersucht.

Kontakt

Druckgeräterichtlinie TÜV SÜD Kontakt

Werkstoffanalysen und Werkstoffprüfungen:

TÜV SÜD bietet Ihnen ein breites Dienstleistungsangebot rund ums Thema Werkstoffe.

Jetzt passende Werkstoffanalyse oder Werkstoffprüfung finden

Klassische Vertreter sind die metallischen Werkstoffe, allen voran die Eisenwerkstoffe wie Stahl (mit einem Kohlenstoffgehalt von weniger als zwei Prozent) und Gusseisen (über zwei Prozent Kohlenstoff). Des Weiteren gibt es die Nichtmetalle (Halbleiter, Polymere) und anorganische Nichtmetalle wie Glas oder Keramik. Holz und Grafit zählen zu den sogenannten Naturstoffen.

Auch an stabilen Werkstoffen können mit der Zeit leichte bis schwerwiegende Schäden entstehen, besonders durch Korrosion.

Eine ausführliche Übersicht über verschiedene in der Praxis aufgetretene Schadensfälle samt Beschreibung, Ursachen, Abhilfe und Leistungen finden Sie auf der nachfolgenden Seite:


Zur Schadensfälle-Übersicht