Gewässer- / Ex-Schutz
Virtuelle Messe präsentiert:

Klicken Sie auf das Logo um die Firmenpräsentation in unserem Branchenbuch zu öffnen

Virtuelle Messe


WHG Know-how

Beispiellösungen - Gewässer- / Ex-Schutz 



Messung der Fettschichtdicke bei Fettabscheidern (Sachsen)

Das Congress Center Leipzig geht neue Wege bei der Entsorgung und Überwachung von Fettabscheidern. Durch den Einbau eines Messinstruments im Abscheider wird die Fettschichtdicke kontinuierlich ermittelt. Das erlaubt dem Betreiber eine exakte Überwachung und Feststellung der notwendigen Entsorgungszeitpunkte.

Nach DIN EN 1825-2 sollten Schlammfänge im Abscheider einmal im Monat, vorzugsweise zweiwöchentlich entleert, gereinigt und wieder mit Frischwasser befüllt werden.
Gemäß DIN 4040-100 sind die Entsorgungsintervalle so festzulegen, dass die Speicherfähigkeit des Schlammfanges und des Abscheiders nicht überschritten wird. Ferner müssen Schlammfang und Abscheider mindestens einmal im Monat entleert werden.

Doch was ist, wenn der Fettspeicher nach einem Monat seine Speicherfähigkeit noch nicht erreicht hat? In Ausnahmefällen können bei Nichterreichen der Speicherfähigkeit in Absprache mit den zuständigen Behörden in Anlagen mit geringem Fettanfall ggf. abweichende Entleerungsintervalle festgelegt werden, wobei jedoch auch andere Kriterien mitberücksichtigt werden müssen.

In der Nachweispflicht zur Messung der Fettschichtdicke steht aber auch in diesen Fällen immer der Betreiber.


In den Fettabscheider wurde das „SonicControl“ eingebaut.

Bei SonicControl handelt es sich um ein automatisches Schichtdickenmessgerät mit Ultraschallsensor.
Mit diesem ist eine exakte Überwachung und automatische Meldung der Schichtdicke und der Temperatur in einem Fettabscheider möglich.


TÜV SÜD Industrie Service GmbH

Ansprechpartner:
Henrik Faul - netinform
Telefon: +49 621 395-699
Telefax: +49 621 395-632