Gewässer- / Ex-Schutz
Virtuelle Messe präsentiert:

Klicken Sie auf das Logo um die Firmenpräsentation in unserem Branchenbuch zu öffnen

Virtuelle Messe


WHG Know-how

Gewässer- / Ex-Schutz: Fachinformationen / Hilfsmittel

Filtration von Niederschlagswasser im Verkehrswegebau


In unmittelbarer Nähe zum Heizkraftwerk Wilmersdorf stand die Sanierung der Falkensteiner Straße an. Vorgeschrieben war eine Behandlung des anfallenden Niederschlagswassers unter Beachtung der DWA-M 153. Ralf Stiehler, Projektmanager bei umwelttechnik & ingenieure GmbH fasst zusammen: „Der Auftrag sah die Sanierung der vorwiegend durch LKW befahrenen Straße vor. Vorgabe durch den verantwortlichen Flächenbetreiber der Liegenschaft war Betonverbundsteinpflaster und eine Entwässerung entsprechend geltender Normen. Klar, denkt man zuerst an eine dezentrale Versickerung mit belebter Bodenzone, jedoch war dies mangels Fläche in keiner Form realisierbar. Durch die Verantwortlichen des Flächenbetreibers kam eine Anregung, die Filtrationsrinne BIRCOpur® einzuplanen. Das Konzept des Systems, mit Trennung von Sedimentations- und Filtrationsstufe und den angegebenen Leistungswerten, hat auch uns sofort überzeugt – deshalb haben wir explizit das System schon in der Vorplanung favorisiert.“

In der Folge nahm das Projekt klare Formen an, die Entwässerung sollte in mehreren Strängen und die Versickerung des gereinigten Niederschlagswassers durch Schächte erfolgen. Mit diesem Konzept konnte auch der eigentliche Bauherr Vattenfall überzeugt werden.

Reine Herstellerinformation, keine Bewertung durch TÜV SÜD

 

mehr über zeitgemäße Sanierung von Verkehrsflächen mit BIRCOpur® und zum Qualitätssiegel BIRCO Xtra