Virtuelle Messe
Suche in Virtueller Messe
Zulassungen / Firmenzertifikate


Alpha Index
A | B | C | D | E | F | G | H
I | J | K | L | M | N | O | P
Q | R | S | T | U | V | W | X
Y | Z





Bei der Virtuellen Messe handelt es sich um reine Herstellerinformationen,
es erfolgt keine Bewertung durch TÜV SÜD!


PED Professional 6

WEH GmbH Gas Technology

www.weh.com


WEH GmbH Gas Technology

Josef-Henle-Str. 1
89257 Illertissen


Produkte / Dienstleistungen Zertifikate Referenzen



Als Pionier für alternative Betankungskomponenten bietet WEH® Hochdruck-Wasserstoffkomponenten für höchste Anforderungen, angefangen mit Tankkupplungen, Abreißsicherungen und Filter für Wasserstofftankstellen bis hin zu Tanknippeln und Rückschlagventilen für Brennstoffzellenfahrzeuge.

Neueste Elektroautos mit Brennstoffzellenantrieb sowie Wasserstofftankstellen weltweit, werden mit den Betankungskomponenten von WEH ausgerüstet. Ob in Europa, Nordamerika oder Asien, die Betankung von Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeugen wird heute fast ausschließlich mit Komponenten der Firma WEH gewährleistet.

Mit dem Weitblick für die globalen Herausforderungen der Zukunft, ist es für WEH gelebte Realität, zukunftsorientierte Produktlösungen für alternative Energien zu entwickeln. Durch intensive Forschung und kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktprogramms ist WEH heute nicht nur ein zuverlässiger und hoch geschätzter Partner in dieser Spitzentechnologie sondern auch Impulsgeber für eine mobile Gesellschaft der Zukunft.

Die einzigartigen Produktinnovationen von WEH werden den hohen Anforderungen des Marktes gerecht und werden für unterschiedlichste Anwendungszwecke eingesetzt. 2016 wurde vom dem französischen Zughersteller Alstom der erste Wasserstoffzug weltweit vorgestellt. Dieser ist mit den WEH® Tanknippeln TN1 H2 ausgestattet. Auch Gabelstapler werden mittlerweile mit Wasserstoff betrieben. Seit Einsatz der Wasserstoffgabelstapler wurden bereits Millionen Betankungen mit Komponenten von WEH durchgeführt.

Betankungen in hohem Maße mit tausenden Tankvorgängen pro Tag stellen auch für WEH® Komponenten, die speziell auf länderspezifische Anforderungen angepasst wurden, wie in Japan und den USA, kein Problem dar. Darüber hinaus können dank der 700 bar Technologie Fahrzeuge aller Art innerhalb weniger Minuten betankt werden.

WEH bleibt auch in Zukunft mit seinen Produktentwicklungen am Puls der Zeit. Bereits 2019 wird eine neue 70 MPa Füllkupplung mit integriertem Display und Startknopf von WEH auf den Markt kommen, die durch ihr innovatives und einzigartiges Design besticht und Tankvorgänge revolutioniert.

Produktinformationen:
Sichere Wasserstoff-Betankung von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzelle
Safe H2 fuelling for electric fuel cell vehicles
Wasserstoff-Fahrzeuge schnell betanken
Erste Wasserstoffkupplung mit austauschbarer Datenschnittstelle
Erhöhte Sicherheit an Wasserstofftankstellen: WEH® TSA1 H2 70 MPa - Wiedereinsetzbar ohne Werksinstandsetzung TK17 H2 70 MPa: Erste Einhandkupplung für 700 bar Wasserstoff

Referenzen:

Weltpremiere für Brennstoffzellenzug: Emissionsfreier Regionalzug Coradia iLint im regulären Linienverkehr eingesetzt
Weltweit erster Wasserstoffzug ausgestattet mit H2 Tanknippeln von WEH

     
Homepage: www.weh.com
 

Kontakt: 
Telefon: +49 (0)7303 95190-0
Telefax: +49 (0)7303 95190-9999
E-Mail:
   



Produkte / Dienstleistungen

WEH® TK17 H2 70 MPa

WEH<sup>®</sup> TK17 H<sub>2</sub> 70 MPa

Erste H2 Füllkupplung im Zapfpistolendesign
Mit der WEH® TK17 H2 70 MPa wurde erstmals eine Füllkupplung mit Einhandbedienung zur Betankung von PKWs mit komprimiertem Wasserstoff (CGH2) entwickelt, die rein optisch einer Benzinzapfpistole gleicht. Auch die Bedienung ist nahezu identisch: Kupplung aus der Zapfsäulenhalterung entnehmen und auf den Tanknippel aufsetzen.
Erst wenn eine sichere Verbindung hergestellt ist, strömt Wasserstoff durch die Leitung. Durch höchste Strömungswerte werden kurze Befüllzeiten erreicht. Nach Beendigung des Tankvorgangs wird durch Betätigung des Verriegelungshebels die Tankkupplung abgenommen.
Die TK17 H2 70 MPa verfügt über eine Kodierung für Gasart und Druckstufe, d.h. keine Verwechslungsgefahr mit Erdgas und anderen Druckstufen. Die TK17 H2 70 MPa ist nach PED97/23 zertifiziert (entwickelt und geprüft gemäß SAE J2600:2002 und SAE J2799 TIR, wo anwendbar). Die TK17 H2 70 MPa ist auch mit KHKS Zertifizierung verfügbar.

WEH® TSA1 H2 70 MPa

WEH<sup>®</sup> TSA1 H<sub>2</sub> 70 MPa

Erhöhte Sicherheit für die Wasserstofftankstelle
Bei unerwartet auftretenden Zugkräften, wie z. B. durch das Wegfahren eines Fahrzeuges mit angeschlossener Füllkupplung, löst die Abreißsicherung WEH® TSA1 H2 70 Mpa die Verbindung zwischen Zapfsäule und Füllschlauch und dichtet beide Seiten ab. Der Gasfluss wird sofort unterbrochen, es tritt kein Wasserstoff aus.
Beschädigungen am Fahrzeugnippel, der Füllkupplung und der Tankstelle selbst werden weitgehendst verhindert, teure Standzeiten dadurch vermieden.
Die WEH® TSA1 H2 70 Mpa ist die erste Wasserstoff-Abreißsicherung mit integriertem, wartungsfreundlichen Partikelfilter 20 Mikron.
Die TSA1 H2 70 Mpa ist für einen Druckbereich von 700 bar ausgelegt und einer Abreißkraft von 300 bis 600 N. Optional ist sie mit einem Infrarotkabel verfügbar. Die Abreißsicherung ist zertifiziert nach PED97/23.

WEH® Koaleszenzfilter TSF2 H2

WEH<sup>®</sup> Koaleszenzfilter TSF2 H<sub>2</sub>

Wasserstoff frei von Schmutzpartikeln mit WEH® TSF2 H2 Koaleszensfilter
Bei der Betankung mit Wasserstoff sind saubere, gefilterte Gase Grundvoraussetzung für die einwandfreie Funktion der fahrzeug- und tankstellenseitigen Komponenten. Kein Problem für den neu entwickelten WEH® Koaleszenzfilter TSF2 H2. Er filtert den Gasstrom und entfernt zuverlässig und sicher die im Gas enthaltenen verunreinigten Bestandteile.
Der WEH® Koaleszenzfilter TSF2 H2 verfügt über einen Feinfilter mit hoher Partikelrückhaltekapazität (Effektivität von ca. 99,9 % > 0,3 Mikron) und schützt so die kritischen Komponenten im Kraftstoffsystem. Er wurde zum Einbau in H2-Fahrzeuge (EG79) und -Tankstellen (CE) entwickelt und ist leicht zu warten.

WEH bietet Partikelfilter für unterschiedliche Anwendungen, in verschiedenen Ausführungen an, z.B. mit beidseitiger Doppelklemmringverschraubung / Innengewinde, mit Innen- und Außengewinde; T-Filter für Wasserstoffbusse und LKWs.

WEH® TN1 H2 70 MPa und WEH® TVR1 H2 70 MPa

WEH<sup>®</sup> TN1 H<sub>2</sub> 70 MPa und WEH<sup>®</sup> TVR1 H<sub>2</sub> 70 MPa

Wasserstoff Tanknippel und Rückschlagventile
WEH hat seine Produktreihe für 700 bar H2-Komponenten um äußerst robuste und langlebige Tanknippel WEH® TN1 H2 70 MPa und Rückschlagventile WEH® TVR1 H2 70 MPa zum Einbau in Wasserstoff-PKWs bzw. -Tankstellen erweitert. Die internen Dichtungen sind so angeordnet, dass eine Beschädigung der Dichtkomponenten weitgehend verhindert wird (reduzierte Ausfallzeiten).
Die aerodynamische Anpassung der Innenformen des Nippels garanterit die maximale Durchflussrate und schaltet gleichzeitig Geräusche beim Tankvorgang größtenteils aus. Ein im Tanknippel integrierter 20 Mikron Partikelfilter schützt die Systemkomponenten vor Schmutzpartikeln im Gasfluss (optional ohne Partikelfilter). Auch das Rückschlagventil ist mit oder ohne integriertem Schmutzfilter erhältlich. Der Tanknippel hat eine Kodierung für Druckstufe und Gasart und kann somit nicht über Füllkupplungen für Erdgas oder andere alternative Kraftstoffe betankt werden. Der WEH® TN1 H2 70 MPa ist zugelassen nach EC79/2009. Die Rückschlagventile WEH® TVR1 H2 70 MPa haben eine e1-Zulassung und sind zum Einbau in Tankstellen (CE) geeignet.



Zertifikate

ISO 9001



Qualitätsmanagementsystem